Montag, 11. Oktober 2010

Wunderbarer Herbst




Anstatt drinnen zu sitzen und meine Figur weiter zu modellieren habe ich die wunderbaren sonnigen Herbsttage lieber draußen verbracht. Kastanien gesammelt, Habebutten bewundert, Pilze bestaunt. Gestern mußte ein Büschel Walnussblätter mit nach Hause. Damit habe ich dann mal wieder eine Runde "Haare" färben eingelegt. Herausgekommen sind wunderschön naturblonde Haare für zukünftige Figuren.

Das Färben geht einfach: Die Walnussblätter in einen Topf geben, Wasser dazu ( etwa den halben Topf voll) 1 Std. vor sich hin kochen lassen. Sud abgiesen, Blätter wegschmeißen, Sud wieder in den Topf und 1-2 Eßlöffel Essig dazugeben. Zum Kochen bringen (oh ja, es stinkt gewaltig, am besten bei offenenem Fenster arbeiten). Fellstück einlegen und bei schwacher Hitze ziehen lassen.....je länger, je dunkler wird der Farbton. Auswaschen, Trocknen, Fertig!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen